AGB & Mietvertrag

Hier können Sie unsere aktuellen AGB und den Mietvertrag für einen Stellplatz herunterladen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Einlagern von
Booten

  1. Die Firma Leipziger Logistik & Lagerhaus GmbH, Abteilung Leipziger Werft stellt
    Ihnen einen Winterliegeplatz in der vereinbarten Größe zur Verfügung.
  2. Das Winterlager kann ab dem 15.09. des laufenden Jahres und bis zum 15.04. des darauf folgenden Jahres in Anspruch genommen werden. Nach einer vorherigen Absprache ist eine längere Nutzung möglich. Das Winterlager verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn nicht bis zum 01.06. des laufenden Jahres schriftlich gekündigt wird.
  3. Service- und Winterfestmachungsarbeiten werden von der Abteilung Leipziger Werft im Umfang der Auftragserteilung durchgeführt.
  4. Reparaturarbeiten:
    4.1 Reparaturaufträge werden mündlich, telefonisch, per E-mail, und schriftlich entgegengenommen. Der Reparaturauftrag wird schriftlich per Fax, E-mail oder per Post von der Gesellschaft bestätigt und erst nach einer schriftlichen Bestätigung des Kunden bearbeitet und begonnen.
    4.2 Bei genannten Preisen der Reparaturen handelt es sich um ca. Preise, es sei denn, es ist ein Festpreis vereinbart worden. Dieser wird extra ausgewiesen.
    4.3 Bei Fertigstellungsterminen handelt es sich um ca. Termine, es sei denn es ist ein fixer Termin schriftlich vereinbart worden.
    4.4 Die Abnahme der Reparaturarbeiten kann durch Begehung und schriftliche Bestätigung oder durch Ingebrauchnahme der Yacht nach der Reparatur durch den Kunden erfolgen.
    4.5 Bis zur Bezahlung der erbrachten Leistung durch die Gesellschaft und Lieferung von Ersatzteilen bleibtender Gegenstand/Yacht/Ersatzteile im Besitzder Gesellschaft.
    4.6 Arbeiten, die von einer Fremdfirma ausgeführt werden sollen, bedürfen einer vorherigen Absprache und werden nicht in jedem Fall gestattet.
  5. Für das einzulagernde Boot muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Eine Kaskoversicherung wird angeraten.
  6. Schäden, die während des Slippens, Transportes und des Winterlagers entstehen, werden nur von der Firma Leipziger Logistik übernommen, wenn grob fahrlässig gehandelt wurde. Einbruch und Diebstahl gehen zu Lasten des Eigentümers.
  7. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, gelten die übrigen Bestimmungen. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen soll die gesetzliche Regelung treten.
  8. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Leipzig.

Mit der Unterschrift zur Auftragserteilung auf dem Angebot oder der Überweisung des
Rechnungsbetrages erkennt der Bootseigentümer diese Geschäftsbedingungen an.
Leipziger Logistik & Lagerhaus GmbH
Stand 18.07.2012